Farbleiste X-Net

Open Source

X-Net Open Source

"Wir verstehen uns als Dienstleister in der IT. Unsere Kunden geben den Weg vor und melden ihren Bedarf - wir suchen die passende Lösung. Schon seit unserer Gründung 1999 nutzen wir dazu erprobte und innovative Technologien aus dem Open Source Bereich. Bis heute wächst unser Portfolio fast täglich an."

Open Source Projekte sind Legobausteine, die über die Welt verteilt werden und für jeden - unter Wahrung der jeweiligen Lizenzbedingungen - zugänglich sind. Die freie Wahlmöglichkeit in der Kombination der Legobausteine erlaubt es, neue und mächtigere Systeme zu entwickeln. Gleichzeitig verbreitet sich dadurch das eigene Wissen.

Die Vorteile von Open Source liegen auf der Hand: Der Quellcode einer Software ist verfügbar und kann jeder Zeit eingesehen werden. Wobei Open Source nicht automatisch bedeutet, dass dies jeder kann. Die einer Software zugrunde liegenden Lizenzbestimmungen regeln, welcher Zugriff und welche Art der Verwertung möglich ist. Nur, wenn eine Software öffentlich publiziert wird, kann die breite Masse auch den Quellcode einsehen. Ein Zugriff auf Inhalte ist deswegen noch lange nicht möglich.

In der Regel wird eine im Kundenauftrag entwickelte Software nicht öffentlich publiziert. Der Quellcode wird aber der Kundin übergeben. Damit kann diese im Bedarfsfall auf unterschiedliche Dienstleister in der Weiterentiwcklung oder dem Support zurückgreifen und reduziert die Abhängigkeit von einem Zulieferer, wie dies bei einem Closed Source Modell vorliegt.

Open Source profitiert von der Vernetzung und Zusammenarbeit von Entwicklern weltweit. Durch die Masse an Benutzern und Entwicklern steigt die Qualität der Open Source Projekte, gleichzeitig sorgen offener Quelltext und gute Dokumentation für Transparenz und erhöhte Sicherheit.

X-Net Farbleiste

Open Source Technologien

Je nach Projekt und Anforderungen kommen unterschiedliche Tools zum Einsatz. In der Praxis setzen wir vor allem auf nachfolgende, etablierte Open Source Technologien:

 

Logo Python

Python

Die universelle, üblicherweise interpretierte höhere Programmiersprache unterstützt mehrere Programmierparadigmen (z.B. objektorientierte, aspektorientierte und funktionale Programmierung) und bietet eine dynamische Typisierung.  »

 

Logo PostgreSQL

PostgreSQL

Das freie und objektrelationale Datenbankmanagement-System unterstützt erweiterbare Datentypen, Operatoren, Funktionen und Aggregate. PostgreSQL ist auf allen gängigen Betriebssystemen (u.a. Linux, UNIX, Windows) lauffähig.  »

 

Logo Django

Django und Django-CMS

Das in Python geschriebenes quelloffenes Web Application Framework zeichnet sich u.a. durch die Merkmale eines integrierten objektrelationalen Mapper für die Datenbanksysteme MySQL, Oracle, PostgreSQL und SQLite, die Anbindung an weitere Datenbanksysteme, die automatisch generierte und produktionstaugliche Administrationsoberfläche, die Templatesprache mit Vererbungsunterstützung, das Modul für Geoinformationssysteme sowie ein Authentifizierungssystem aus. »

 

Logo Lucene Solr

Apache Lucene und Solr

Programmbibliothek zur Volltextsuche: Solr ist ein in Lucene enthaltenes Servlet und kommuniziert über das Hypertext Transfer Protocol. »

 

Logo Java

Java

Die Sammlung von Spezifikationen (Programmiersprache Java, Java Development Kit, Java Runtime Environment) ist plattformunabhängig. »

 

Logo LibreOffice

LibreOffice

Office-Paket mit Programmen zur Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation und zum Erstellen von Zeichnungen, Datenbankmanagementsystem und Formeleditor. »

X-Net Farbleiste